Der Einrichtungseinheitliche Eigenanteil (EEE) eine Neuerung des PSG II.  Dieses „Wortmonster“ hat mehrere Funktionen. Grundlegenden Informationen erhalten Sie hier, weitere Diskussion erfolgt in separaten Beiträgen.

 Der EEE

  • ist nur für die vollstationäre Pflege anwendbar.
  • ist derjenige Betrag, den der Selbstzahler für den pflegebedingten Aufwand zu zahlen hat (=pflegebedingter Aufwand abzüglich der Leistung der Pflegekasse).
  • ist für alle Klienten innerhalb einer Einrichtung über die Pflegegrade 2 bis 5 einheitlich (Der PG 1 unterliegt nicht dem EEE und hat auch keinen Leistungsbetrag nach §43, d.h. keine Deckelung des Eigenanteils). Künftig führt eine Höherstufung nicht mehr zu einer höheren Belastung des Bewohners.
  • wird erstmalig anhand der Situation vom 30.09.2016 ermittelt.
  • ist entscheidend bei der Ermittlung der neuen Pflegesätze.

ist unausgesprochen ein Wettbewerbsfaktor.